Achensee Dampfzahnrad-Bahn Zahn für Zahn ins Bergparadies

 

seespitz.jpg (3644 Byte)

 

Seit der Eröffnung 1889 wird diese Bahnlinie als öffentliche Eisenbahn betrieben. Mit über 110 Dienstjahren gehören die Dampfloks der Achenseebahn zu den ältesten, fahrplanmäßig im Einsatz stehenden Dampflokomotiven der Welt. Und heute wie damals bezwingen dieselben Lokomotiven die 160 Promille steile Rampe zum 930 m hoch gelegenen Achensee. Fahrzeit 45 Minuten.
*) Mit diesem Reisetipp soll Ihnen der kulturelle und technischen Hintergrund der Dampf-Zahnradbahn  nähergebracht werden, ein Betrieb, der den Reiz seiner Gründerzeit über 110 Jahre lang bewahren konnte. Eine Fahrt mit der Achenseebahn ist nicht nur ein unvergeßliches Erlebnis, sondern auch ein Beitrag zur Erhaltung eines technischen Unikums.

Die Achenseebahn hat ihren Ausgangspunkt am Bahnhof Jenbach im Inntal. Dieser ist auch ein wichtiger Knotenpunkt für die ÖSTERREICHISCHE BUNDESBAHN. Außerdem nimmt hier die wirtschaftlich und touristisch bedeutende ZILLERTALBAHN, die auch teilweise mit Dampf betrieben wird, ihren Ausgang. Der Bahnhof Jenbach ist somit eine einmalige Attraktion: Hier treffen Züge mit drei verschiedenen Spurweiten aufeinander:
1) die Österreichischen Bundesbahnen mit Normalspur 1,435 m
2) die Zillertalbahn mit ihrer Spurweite von 760 mm
3) die Achenseebahn mit Meterspur

Kurz nach dem Bahnhof Jenbach beginnt die Zahnradtrasse. Diese führt dann am Ortsrand von Jenbach bis zur Bedarfshaltestelle BURGECK bei km 1,4 in 622 m Seehöhe. Ab dieser Haltestelle beginnt die größte Steigung der Trasse mit 160 Promille.
Vom Berghang, bereits hoch über Jenbach, hat der Fahrgast einen herrlichen Blick über das Inntal, die umliegende Bergwelt bis zu den Stubaier Alpen und zum Wilden Kaiser.
Nach einiger Zeit hat man einen schönen Blick zum Eingang ins Zillertal und zu den Zillertaler Alpen. Nach 25 Minuten Fahrzeit wird der höchste Punkt der Bahntrasse erreicht, der Scheitel- und Ausweichbahnhof Eben, km 3,62 in 970 m Seehöhe. Es werden bei einer größten Steigung von 160 Promille, in der Fahrzeit von 25 Minuten bei einer Geschwindigkeit von 8 km/Std. vom Bahnhof Jenbach bis Eben 440 m an Höhe gewonnen.
Knapp vor dem Bahnhof Eben endet die Zahnstrecke und führt nun als Reibungsstrecke mit einem Gefälle von 25 Promille weiter bis zur Endstation Seespitz. Der Bahnhof Eben besitzt als einziger Durchgangsbahnhof ein Ausweichgleis. Hier kreuzen bei Bedarf Berg- und Talzug. Weiters wird hier das Umkuppeln der Lokomotiven für die bergfahrenden Züge vorgenommen. Aus Sicherheitsgründen werden die Züge auf der Steilrampe bergwärts geschoben und talwärts gezogen. Von der Station Eben aus erblickt man bereits den Achensee und die Berge des Rofangebirges, sowie das Naturschutzgebiet "Karwendel".
Nach kurzer Fahrt wird die Haltestelle Maurach bei km 4,8 in einer Seehöhe von 956 m erreicht. Weiter fährt man durch die Ortschaft Maurach, durch Wiesen und Felder, bis das Ufer des Achensees erreicht wird. Dort liegt die Endstation SEESPITZ-SCHIFF- STATION bei km 6,8 in 931 m Seehöhe.
Der Endbahnhof bei der Schiffsanlegestelle Seespitz ist mit einem Ausweichgleis, einem neugebauten Aufnahmsgebäude und einem dampfbetriebenen Wasserkran ausgestattet. Die Lokomotiven werden mit Seewasser gespeist. Der fallende Streckenabschnitt zwischen Eben und Seespitz wird mit einer Geschwindigkeit von 20 km/h befahren. Für die Gesamtstrecke Jenbach - Seespitz werden 40 Minuten Fahrzeit benötigt.

Auskünfte und Anfragen über Sonderfahrten mit der Achenseebahn:
Achenseebahn AG, Bahnhof A-6200 Jenbach
Telefon: 0043 / 52 44 / 6 22 43 Fax: 0043 / 52 44 / 6 22 43-5
email: achenseebahn@netway.at
Internet : http://www.achenseebahn.at 

Wir organisieren für Sie auch Gesellschaftsfahrten, Betriebsausflüge, Hochzeitsfahrten und Nachtfahrten mit dem Schiff, Ausflugsprogramme und vieles mehr ... wie spezielle Angebote zum Muttertag auf Bahn und Schiff ... Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Gruppen ab 10 Personen sollten sich vorher anmelden, da der Platz in den Wagen der Bahn sehr beschränkt ist.
Angeboten werden auch Kombi-Billets mit der Zillertalbahn, der Achensee-Schifffahrt, der Rofanbahn und der Karwendelbahn zu ermäßigten Preisen.


Weitere Infos über die Region erhalten Sie hier :
Achensee Schiffahahrt GmbH, A-6213 Pertisau
Tel.: 0043- 52 43 / 52 53 Fax : 0043 5243 / 6273
Internet : http://www.tirol-schiffahrt.at e-mail : info@tirol-schiffahrt.at

Achensee Tourismus, A-6215 Achensee/ Tirol
Tel.: 0043- 52 46 / 53 00 Fax : 0043- 5246 / 53 33
Internet : http://www.achensee.com e-mail : info@achensee.tirol.at


Zu den Technischen Daten

Bilder und Text (auszugsweise, teilweise gekürzt und *)geändert) mit freundlicher Genehmigung von Herrn Marchi, Geschäftsführung Achenseebahn AG